Montag, 16. Juni 2014

Was hat Fußball eigentlich mit Politik zu tun?

Mehr, als man gemeinhin glauben mag.

Und wieder einmal erweist sich Orwell als Prophet. Tatsächlich werden insbesondere bei sportlichen Großereignissen politisch unliebsame Themen durchgepeitscht. In der Euphorie einer WM scheint der Bürger zu sehr abgelenkt, zu optimistisch um aufzubegehren. 



Die WELT fasst es im heutigen Artikel treffend zusammen: "2006 war es die Mehrwertsteuererhöhung, 2010 der Anstieg der Krankenkassenbeiträge. Wenn andere mit Fußball beschäftigt sind, nutzt die Politik diese Zeit gerne, um mit wenig Aufmerksamkeit Beschlüsse durchzuwinken. Das ist dieses Jahr auf der Liste:"

Keine Kommentare:

Kommentar posten