Freitag, 2. Oktober 2015

Arabische Ortsschilder! In Deutschland!



Gleich im Dutzend wird einem diese Meldung von verschiedensten Medien in die Timeline gespült. Die Kommentarspalten platzen beinahe vor wüsten Beschimpfungen, keine Mutmaßung ist zu absurd, um sie nicht als Sau durchs Dorf zu treiben. Die besorgten Bürger nehmen es zum Anlass, vor der Islamisierung zu warnen, andere sprechen von einer false flag Aktion der Rechten. Auch die Asylbewerber werden verdächtigt, die Täter zu sein.  

Wie auch immer - sollte der Hauptgrund für diese Aktion sein, Aufmerksamkeit zu erregen: mission accomplished!

Meine Gedanken hierzu: Waren wir uns bei Charlie Hebdo nicht noch nahezu alle einig, dass Satire alles darf? Anders kann es nicht wirklich gemeint sein. Wer das Ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich schmunzle über diese Aktion, führt sie doch rechts und links in ihren extremistischen Ausprägungen am Nasenring durch die Manege. Insofern: Chapeau!


Keine Kommentare:

Kommentar posten